Konsequent.Zülpich – auch bei Arbeitsplätzen

 

Gerne kommen wir bei Gelegenheit immer wieder auf unser Wahlkampfmotto der Kommunalwahl 2014, nämlich Konsequent.Zülpich zurück.

  

So auch bei der aktuellen Diskussion über mögliche Arbeitsplätze bei der Ansiedlung des E-Commerce-Lagers von Galeria Kaufhof.

 

 

Im letzten Amtsblatt nahm eine Fraktion äußerst kritisch Bezug zum Verfahren und zu den möglichen Aussichten der Ansiedlung. Unter anderem wurde kritisiert, dass die Arbeitsplätze teilweise „nur verlagert“ werden könnten und somit keine „neuen“ Arbeitsplätze entstünden.

 

Hier wird ganz deutlich, wie wichtig unser Wahlkampfmotto im kommunalen Alltag sein kann. Denn unser Augenmerk muss auf Zülpicher Interessen und Chancen gelenkt sein. Ein verlagerter Arbeitsplatz ist (neben den tatsächlich neuen Arbeitsplätzen durch den Ausbau des Bereiches E-Commerce) daher ein neuer Arbeitsplatz für Zülpich mit allen damit verbundenen Chancen für Neubürger, Kaufkraft und der Sicherung unserer Infrastruktur.

 

Für die künftigen aber natürlich auch für die aktuellen Zülpicher gilt es weiterhin, ein gutes Angebot vorzuhalten. Bei den Neubaugebieten hat sich die Stadt mittlerweile sehr gut aufgestellt, der Schulcampus und das Schul- und Kindergartenangebot wird dem steigenden Bedarf sinnvoll angepasst.

 

Nicht müde werden wir dabei, dem Forum (welches wir beim Neubau ausdrücklich kritisiert haben) wieder Leben einzuhauchen und es als zentralen Treffpunkt unserer Schulen zu etablieren. Herzstück des Forums muss logischerweise die Nutzung als Mensa mit einem verbesserten Angebot sein. Deshalb haben wir den Arbeitskreis Mensa noch lange nicht abgehakt, sondern kämpfen mit Nachdruck an einer guten Lösung für unsere Schüler, die in ständig wachsender Zahl auch am Nachmittag auf dem Schulcampus anzutreffen sind.