Konsequent.Zülpich – auch bei Arbeitsplätzen

 

Gerne kommen wir bei Gelegenheit immer wieder auf unser Wahlkampfmotto der Kommunalwahl 2014, nämlich Konsequent.Zülpich zurück.

  

So auch bei der aktuellen Diskussion über mögliche Arbeitsplätze bei der Ansiedlung des E-Commerce-Lagers von Galeria Kaufhof.

 

Weiterlesen: Konsequent.Zülpich – auch bei Arbeitsplätzen

Laufender Prozess statt Verschlimmbesserung

 

Ein echter Dauerbrenner in der politischen Diskussion Zülpichs sind die mühsamen Versuche zur Erhebung von Parkgebühren. Der Grund für die Dauerdiskussion liegt beileibe nicht nur bei der Opposition, auch wenn diese zwangsläufig auf die zahlreichen Steilvorlagen reagieren muss.

 

Weiterlesen: Laufender Prozess statt Verschlimmbesserung

Verkehrskonzept Innenstadt:
Befriedung oder neue Unzufriedenheit?

 

Vor den Sommerferien hat sich der Stadtentwicklungsausschuss mit einem Verkehrskonzept für die Innenstadt beschäftigt. Das Hauptaugenmerk lag erneut darauf Probleme zu lösen, die erst durch die an dieser Stelle schon häufig kritisierten Parkgebühren entstanden sind.

 

Weiterlesen: Verkehrskonzept Innenstadt: Befriedung oder neue Unzufriedenheit?

Zülpicher Politik im Winterschlaf

 

Zur Zeit ist es nicht einfach, Sie an dieser Stelle über aktuelle politische Themen und Probleme in Zülpich auf dem Laufenden zu halten, da die Verwaltung der Politik eine außerordentlich lange Winterpause verordnet hat. So finden zwischen dem 1. Dezember 2016 und dem 20. Februar 2017, also über einen Zeitraum von 82 Tagen, überhaupt keine Ausschuss- und Ratssitzungen statt. Der erste Fachausschuss tagt erst wieder am 7. März.

 

Das spart zwar Geld für die klamme Stadtkasse, politische Diskussionen zur Verbesserung des alltäglichen Zusammenlebens in Zülpich finden dadurch allerdings auch nicht statt.

Weiterlesen: Zülpicher Politik im Winterschlaf

WDR-Berichterstattung: Ein Hauch von Lügenpresse

 

Gerade in Zeiten, in denen eine wachsende Zahl von Bürgerinnen und Bürgern Zweifel an der Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks haben, sollten Journalisten alles vermeiden, was diesen Eindruck noch verstärkt.

 

Gerade deshalb hat uns ein kürzlich erschienener Beitrag der WDR Lokalzeit, genauso wie viele andere Zülpicher, sehr verärgert. Dies war der Kommentarfunktion der WDR-Homepage gut zu entnehmen.
 

Weiterlesen: WDR-Berichterstattung: Ein Hauch von Lügenpresse